Donnerstag, 20. Juni 2013

34 / 1981 ADAM - Gay German Magazin


Vorder-, Rück- und noch 3 Fotoseiten von Carlo, eines italienischen Callboys in Köln (von dem es auch rattengeile Pornofotos gab), aufgenommen von Mafred Rudat.

ADAM Nr. 34 erscheint Anfang Dezember 1981


Schwule Hobbies: Einer verhökert seine Magazinsammlung, einer will im Rems-Murr-Kreis eine schwule Gruppe gründen,  einer will (von sich) selbstgedrehte Super-8-Filme mit anderen Selbstfilmern tauschen, einer sucht Erfahrungsberichte über Homo-Sex mit Arabern, Türken und Persern,  ein "langbeiniger Sportler" sucht Interessenten für Öl-Massage, Intimrasur und "Spielzeug aller Art", die Münchener ADAM-Redaktion sucht "fotofreudige und ungenierte" Modelle, einer sucht "Filmstars", die vor seiner Kamera alle Glieder von sich strecken ...


ADAM will eine Callboy-Serie bringen und beginnt mit "... der Lockenkopf Carlo ist aber nicht nur vorne und hintenrum unwahrscheinlich appetitlich, er ist obendrein ein sympathischer Bursche, der herzlich wenig dem allgemein vorherrschenden 'Stricher'-Klischee entspricht ... "


Anzügliche, ganz und gar nicht ernst gemeinte Vorschläge für die (homophile) Faschingsverkleidung.


Gerry Gregors Beobachtungen über das nächtliche Treiben in der Bahnhofshalle Berlin Zoologischer Garten.

Werbung für das erste "von hinten" Lese- und Reisebuch übers schwule Berlin. "... Mit Beiträgen von Guy Hocquenghem, Volker Elis Pilgrim, Peter Schult, Klaus Völker ... " 256 Seiten für 10,- DM an Bruno Gmünder Verlag in der Berliner Nollendorfstrasse 21.


Weitere Faschings-Verkleide-Vorschläge von "Holm" (?) ... ich erinnere nicht mehr, wer ADAM diese Zeichnungen zur Verfügung stellte.


Damals war u.a. das Softsexblatt NEUE REVUE randvoll mit solchen Absonderlichkeiten (professionell und dramatischmöglichst von einem 'Redakteur' formuliert): "Mein Man und ich sind seit fünf Jahren verheiratet ... Vor einem Jahr fand ich meinen Mann mit einem Gummilaken im Bett. Er befriedigte sich selbst. Seitdem will er auch mit mir nur noch mit Gummilaken ins Bett gehen ... ging es weiter über Gummiwäsche, rosa Nachthemden und Strapse ... Ausserdem möchte er, dass ich ihn zweinge, diese Sachen anzuziehen. Ich soll ihn auch fesseln und quälen ... Welche Möglichkeiten bestehen, uns zu helfen und unsere Ehe noch zu retten?"


Rechts m. E. ein Colt-Modell/Foto.

Das ADAM-Lexikon definiert einen passiven Flacharsch als Kalte Platte.

Frage an Radio DDR: "Warum ist bei uns der schwule Strich verboten?" Antwort: "Warum sollte bei uns ausgerechnet die Prostitution frei sein?"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen