Freitag, 3. Mai 2013

26 / 1980 ADAM, German Gay Magazine


Kommentare/Erläuterungen zu den hier vorgestellten typischen Seiten erübrigen sich - das Magazin entspricht exakt dem in der Nummer 15/1978 vorgestellten Konzept der neuen Verlagsleitung: "... ADAM international ist eine locker-leichte Mischung aus unterhaltsamem Lesestoff, Kontaktbitten und splitternackten männlichen Modellen. Mehr nicht ... Ein bisschen sexy. Ein bisschen erotisch. Viel Prickel ... viel Lust ... keine Probleme ..." 

Nummer 26 erschienen Anfang August 1980 (?)

Die Titelseite ziert ein 24jähriger, der in Folge ngagierter ADAM- und DON-Autor wurde.

Die Ausgabe 25 fehlt leider in diesem Blog. Wer kann (leihweise) aushelfen?


Das Impressum ist seit der Ausgabe 16/1978 unverändert, obwohl die Foto- und Presse-Studio GmbH, Frankfurt, des Günter Goebel, mit der Organisation, Besorgung und Auswahl der Fotos  längst nichts mehr zu tun hatte (hier: "Das Copyright ... für Bildmaterial ... [liegt bei] Foto- und Presse-Studio ...")

Typische Modelle/Aufnahmen des Fotostudios Manfred Rudat, Düsseldorf

Autor Walter Hilbrecht


Zwei typische Aufnahmen von (zumeist mehr oder weniger heftig erregten) jungen Männern von Mike Arlen, der in Großbritannien unter anderem in den später 70ern, hauptsächlich in den 80er Jahren, seine Aktfoto-Magazin-Serie Mike Arlen's Guys veröffentlichte. Die darin erschienen Modellfotos verkaufte Arlen auch weltweit an schwule Verlage (u.a. DON) zur Veröffentlichung. Der skurrile Arlen, der sich selbst als "Britain's top photographer of stunning male nudes" und "the most unique photographer of male nudes in Europe - or the entire world" bezeichnet, und den ich in seiner nicht weniger skurrilen Wohnung, Wetherby Mansions, Earls Court Square, London (danach benannt sein Wetherby Studios), besuchte,  ist einer der wenigen schwulen Jünglingsfotografen, von denen heute noch allerlei im Internet zu finden ist, z.B. in gayeroticarchives


Die Ausgabe enthält rund 150 Kontaktanzeigen




Modelle und Höschen des Top-Versand aus einem der ersten Kataloge, Sommer 1980


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen